This is a demo caption from Joomlack

Änderungen vorbehalten

Stand: März 2018

Plenarsitzung | 12.00 - 18.15
Moderation | Sonja Gibis und Markus Weber

12.00 - 12.30

Eröffnung

Univ.-Prof. DI Dr. Bernhard Tilg
Landesrat

Univ.-Prof. Dr. Anna Buchheim
Dekanin der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft

ao.Univ.-Prof. Dr.med.univ. Astrid Lampe
Stv. Direktorin der Universitätsklinik für Medizinische Psychologie

ao.Univ.-Prof. Dr.med.univ. Dr.rer.nat. Christian Schubert
Universitätsklinik für Medizinische Psychologie

12.30 - 13.15

Psychoimmunologische Forschung - eine Lösung des Leib-Seele Problems?
Matthias Rose

13.15 -13.45

Pause

13.45 - 14.30

Von Descartes über Karl Valentin zu Thure von Uexküll. Der Dualismus in der Medizin und der Versuch seiner Überwindung
Wulf Bertram

14.30 - 15.15

Der Einfluss der pränatalen Stressbelastung auf die organspezifische Immunität des Kindes
Petra Arck

15.15 - 15.45

Kaffeepause

15.45 - 16.30

Psychoneuroimmunologische Pfade der Entzündung aus der Sicht der Energieregulation und Evolutionsmedizin
Rainer H. Straub

16.30 - 17.15

Vorstellung PETRA-Projekt (Personalisierte Therapie für Rheumatoide Arthritis)
Ellis Huber, Christian Schubert, Kurt Zänker

17.15 - 17..30

Pause

Ich sehe was, was Du nicht siehst: Die Musik in der Medizin

17.30 - 18.15

Klang und Sound als basale Erfahrungsdimensionen des Unbewussten
Stefan Knappe

   

18.15 - 20.30

Get together im Congress Innsbruck

   

ab 21.00

 

 

 

 

Konzert Troum im PMK Innsbruck

Das Konzert von Troum ist ein Kooperationsprojekt zwischen der PMK (Kunst) und dem 2. PNI Kongress Innsbruck (Wissenschaft). Stefan Knappe wird am Kongress zunächst zum Thema "Klang und Sound als basale Erfahrungsdimensionen des Unbewussten" vortragen und dann in den dunklen Gewölben des PMK gemeinsam mit Martin Gitschel als Troum den Hörer in eine Soundlandschaft geleiten, von der man vermuten kann, dass sie prototypisch für jenen Zustand anzusehen ist, den der Fetus im Mutterleib erlebt. "Ein fließendes Dasein inmitten von Bewegung, Geräuschen vokalen Tönen in einer Welt ohne klare Grenzen. "In diesem >Klangkörper< - so können wir uns vorstellen - befindet sich die noch unreife Psyche (mind) des Fetus mehr in einem Zustand des Teilhabens als des Wahrnehmens." (Stefan Knappe, Troum)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok